Die Kritik am Gutachterwesen und der Hinweis auf das Gehirn

sowie der gesamte Beitrag über eine Mutter eines transsexuellen Kindes, den die TAZ am 22.5.2015 brachte, gefällt mir sehr. Daher möchte ich den Artikel hier  im Blog dauerhaft verlinken. Wir haben in einer facebook-Gruppe die sich mit Medien und ihren Beiträgen zu TS/TG/TI/IS beschäftigt lange über diesen Artikel diskutiert. Bis auf ein kleines medizinsches Detail ist die Mehrheit der Gruppe, in der viele Menschen selber TS/TI/TG sind der Meinung, dass wir diesen Artikel „prämieren“ sollten bzw. in die Reihe der „absolut lesenswerten“ Artikel aufnehmen sollten. Ich möchte diese Form der „Prämierung“ durch einen Blogeintrag vornehmen. Vielleicht gibt es ja einmal einen Medienpreis für die beste und fundierteste Berichterstattung in Medien zum Thema TS/TI/TG/IS? Dieser Artikel gehört m.E. dann in die engere Auswahl für einen Preis.

Schön, dass schon die Überschrift passt und die Neuroforschung in der Redaktion nicht wieder in die üblichen Schlagzeilen „verwandelt“ wurde, sondern man die Ergebnisse der Hirnforschung wahrnehmen kann. In meinem Blog hier findet man dazu ja andernorts mehr… Sehr gelungen finde ich (und mit mir vermutlich die über 1500 Menschen, die meine Petition im Blick auf die Gutachtenpflicht gezeichnet haben), dass die Gutachtenpflicht deutlich kritisiert wird.

Auf der TAZ facebook-Seite findet man auch viele Feedbacks zum Artikel.

DANKE liebe TAZ-Redaktion und DANKE JOSEF WIRNSHOFER!!

Advertisements

Über doro

Infos zu mir in meinem Blog (Impressum)
Dieser Beitrag wurde unter Gehirn, Medien, TS abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s