Risiken für Betroffene

Menschen, die als TM auffallen, haben ein deutlich höheres Risiko, einem Gewaltverbrechen zum Opfer zu fallen. Mehr dazu hier.

Es gibt dazu auch noch ganz alltägliche Formen der Diskriminierung, wie man hier lesen kann im Blick auf die Vornamensänderung und der Missachtung des Offenbarungsverbotes im TSG (Transsexuellengesetz), wozu auch die Änderung von Schulzeugnissen gehört. Viele Transmenschen erleben aber eben auch, dass kein Arbeitgeber mehr Interesse an ihnen hat. Zu oft sind Vorbehalte gegen TransMenschen spürbar, weil die Pathologisierung von TS immer noch sehr deutlich in unserer Gesellschaft spürbar ist – denn sonst könnte man ja ganz locker auch in der Medizin davon absehen, Transsexualität zu den „psychischen Krankheiten“ zu zählen und würde vielleicht eine bessere Einordnung in den ICD/DSM Katalog anstreben, die Vergleiche mit psychischen Krankheiten ad absurdum führt.

Bei Tinnitus etwa wird viel präziser beschrieben: „An sich ist Tinnitus per se keine Krankheit, sondern ist ein Symptom, das in seiner Komplexheit und seinen Auswirkungen in Teilaspekten mit dem chronischen Schmerzsyndrom vergleichbar ist“. Deshalb wird Tinnitus dann auch mehr unter somatischen Aspekten klassifiziert – was bei Transsexualität auch mehr helfen würde, als die Einordnung mit F64.0. Auch der Begriff „Gender dysphoria“ bzw. „Geschlechtsdysphorie“, der als Ersatz für „Transsexualität“ in Fachkreisen diskutiert wird, ändert am Grundproblem der durch die Einordnung in „psychische Krankheiten“ erfolgten Pathologisierung nichts.
Darum dürften Arbeitgeber auch weniger Probleme haben, Menschen mit Tinnitus einzustellen…

Advertisements

Über doro

Infos zu mir in meinem Blog (Impressum)
Dieser Beitrag wurde unter Recht, TS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s